Harry Taussig: Fate Is Only Twice

Harry Taussig
1965 – 2006 – 2012, das sind die Stichdaten für diesen erstaunlichen Vertreter des American-Primitive-Style. Harry Taussig, ein legendäres Debüt 1965, im Stil von John Fahey und den klassischen Ragtime und Bluesvertretern, die langersehnte Wiederveröffentlichung als CD 2006 und eine kaum noch erwartete und wunderbare zweite CD mit zehn neuen Stücken 2012. Aber der Reihe nach:
Mehr lesen

John Fahey: Your Past Comes Back To Haunt You – The Fonotone Years

Your Past Comes Back To Haunt YouGestern kam das Paket an,
55X36X11cm groß. Darin ein Schuber, packpapier-braun, lang und breit wie eine LP, mit dem Konterfei von John Fahey darauf. Im Schuber ein Booklet, 90 Seiten stark, sowie eine Kladde, die innen ebenfalls mit vielen Fotos bedruckt ist und die die fünf CDs enthält (über 5½ Stunden Musik insgesamt). Die CDs mit Faheys frühen Aufnahmen auf dem Fonotone-Label, 1958 bis 1965. Die meisten Stücke das erste Mal digitalisiert und somit auf CD zu hören. Und nun sitze ich am Laptop schreibe diesen kurzen Text, lausche und lausche und denke mir: diese Aufnahmen sind jeden Cent der knapp siebzig Euro wert, die diese nicht billige Edition vom DUST-TO-DIGITAL PARLORTONE Verlag kostet. (Man kann sie inzwischen über Amazon bestellen). Mehr lesen

Erster Versuch auf meiner neuen Manzanita LR custom HK …

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=f-DajOz5OHM&feature=channel_video_title]Die Noten mühsam abgehört von John Faheys legendärer „Transfiguration of Blind Joe Death“. Angemessen für die Premiere meiner Manzanita wie ich finde. – The notes tapped laboriously from John Fahey’s legendary  „The Transfiguration of Blind Joe Death.“ Appropriate for the premiere of my Manzanita in my opinion.